JAHR

2011

ORT

Altdorf UR

AUFTRAGSART

Wettbewerb – keine Rangierung

BAUHERRSCHAFT

Stadt Altdorf

PROJEKT

Die neue Turnhalle/Aula Hagen wird in der Mitte des bestehenden Schulanlage platziert. Der Baukörper fügt sich in die städtebauliche Situation ein und schafft eine Verbindung zwischen den beiden Schulanlagen und dem Strassenraum. Die Turnhalle orientiert sich längsseitig entlang der Bahnhofstrasse und gliedert den bestehenden Pausenplatz in unterschiedlich nutzbare Aussenräume.

 

Der Haupteingang liegt auf der linken, südöstlichen Strassenseite. Diagonal gegenüber ist der Nebeneingang für die Schüler sowie eine Anlieferungsrampe platziert. So ist wird optimale Nutzungstrennung von Aula und Turnhalle erreicht.

 

Das Gebäude zeichnet sich durch eine ausgeprägte Tragstruktur und einer dazugehörigen Hülle aus. Zwei Hallen, zum einen die Aula und zum anderen die Turnhallen, finden unter einem Dach zusammen. Der architektonische Ausdruck im Aussenraum wird vorallem durch die Offenheit des grossen Glasanteiles geprägt, der das Geschehen im Innenraum öffentlich macht.

 

Die Tragkonstruktion ist ein zentraler Punkt dieses Entwurfes. Die grossen Brettschichtholzrahmen überspannen die Turnhalle und auch die Aula. Das strukturelle System ist gerichtet und unterstreicht somit die Absicht, den Strassenraum mit dem Schulhof zu verbinden.